Die Romanistik an der Philosophischen Fakultät

In fünf Abteilungen vereint das Institut für Romanistik moderne und praxisrelevante Studienangebote zu Französisch, Italienisch und Spanisch. Unsere Ziele sind eine bestmögliche Betreuung und die fundierte Ausbildung unserer Studierenden. Die Forschung der Romanistik konzentriert sich auf Literatur-, Sprach- und Kulturwissenschaft, wobei stets ein Akzent auf Medien, Kultur und Kommunikation gesetzt wird.

Aktuelles


En vogue! undefinedFacebook & undefinedNewsletter

Einstufungstests Romanistik

Für jeden Studierenden sind die Eingangstests für die jeweilige Schwerpunktsprache Pflicht.

Vertragsunterzeichnung Bachelor Düsseldorf-Toulouse

Vertragsunterzeichnung des neuen binationalen Bachelorstudiengangs Deutsch-französische Studien: Romanistik / Germanistik - Etudes franco-allemandes: Lettres modernes / Allemand im Rahmen des Frankreichfestes

Binationaler Bachelor Düsseldorf - Toulouse

Wir freuen uns sehr, unseren neuen binationalen Bachelor of Arts "Deutsch-französische Studien: Romanistik/Germanistik / Etudes franco-allemandes: Lettres modernes/Allemand" vorstellen zu können.

Onlineanmeldung von Abschlussprüfungen

Bachelor- und Master-Studierende der HHU sollen sich in Zukunft über das Studierenden-portal auch zu ihrer Abschlussarbeit online anmelden können. Die Studierenden können im Studierendenportal unter dem Menüpunkt „Prüfungsanmeldungen“ neben den bislang möglichen Klausuranmeldungen nun auch einen Antrag zur Anmeldung einer Abschlussarbeit (Bachelor oder Master) online ausfüllen.

Derzeit liegen keine aktuellen Termine vor.

Geschäftsführung

Geschäftsführung

Univ.-Prof. Dr. Ursula Hennigfeld

Heinrich-Heine-Universität Institut für Romanistik Geschäftsführung Universitätsstr. 1
Gebäude: 24.51
Etage/Raum: U1.22
Tel.: +49 211 81-12973

Sekretariat

Wiebke Frankenreiter

Heinrich-Heine-Universität Institut für Romanistik Geschäftsführung
Gebäude: 24.52
Etage/Raum: 00.35
40225 Düsseldorf
Tel.: +49 211 81-11765

Partner und Förderer

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenUniv.-Prof. Dr. Ursula Hennigfeld