Die Romanistik an der Philosophischen Fakultät

In fünf Abteilungen vereint das Institut für Romanistik moderne und praxisrelevante Studienangebote zu Französisch, Italienisch und Spanisch. Unsere Ziele sind eine bestmögliche Betreuung und die fundierte Ausbildung unserer Studierenden. Die Forschung der Romanistik konzentriert sich auf Literatur-, Sprach- und Kulturwissenschaft, wobei stets ein Akzent auf Medien, Kultur und Kommunikation gesetzt wird.

Aktuelles


Wir stellen uns vor: Die Düsseldorfer Romanistik

Klicken Sie auf das Bild, um zum Video zu gelangen

In Zusammenarbeit mit dem Medienlabor ist in diesen Tagen ein filmisches Porträt der Düsseldorfer Romanistik entstanden, in dem die Stadt, die Uni und unser Fach kurz vorgestellt werden. 

Romanistik?! Und was macht man damit?

Wer kennt sie nicht, die Frage der Fragen zur Perspektive eines geisteswissenschaftlichen Studiums? Dir fällt auf die Schnelle keine gute Antwort ein? Deine Interessen sind Kommunikation, Sprachen und Kulturen, aber du weißt nicht, ob du mit einem entsprechenden Studium auch einen Arbeitsplatz bekommst? Du überlegst, wie du dein Studium sinnvoll ergänzen kannst, um dein Potential bestmöglich zu fördern? Dann haben wir hier etwas für dich: Die #Dasmachtmandamit-Webseite!

Pressegespräch zum Erscheinen des Bandes "Vélomanie. Facetten des Radsports zwischen Mythos und Ökonomie"

Soeben ist der von Prof. Dr. Frank Leinen herausgegebene Band "Vélomanie. Facetten des Radsports zwischen Mythos und Ökonomie" im Bielefelder transcript-Verlag erschienen. Er fasst ausgewählte Vorträge der gleichnamigen Ringvorlesung, welche 2017 den Start der Tour de France in Düsseldorf flankierte.

Am 8.5.2019, 15 Uhr, wird die Publikation im Haus der Universität der Öffentlichkeit im Rahmen eines Pressetermins vorgestellt. Interessenten sind herzlich willkommen.

Nachruf Prof. Dr. Peter Wunderli

Das Institut für Romanistik trauert um Prof. Dr. Peter Wunderli

Mit großer Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tode unseres geschätzten Kollegen und akademischen Lehrers Prof. Dr. Peter Wunderli vernommen.

Peter Wunderli ist am 27. März 2019 nach längerer Krankheit in Biel verstorben. Er wäre am 30. Mai 81 Jahre alt geworden.

Unvergessen werden die zahlreichen freundschaftlichen Gespräche mit Peter Wunderli im engeren Kollegen- und Freundeskreis bleiben, dem neben Herwig Friedl, Hans...

Digitale Lehre in der Romanistik

Studierende der Sprachwissenschaften haben fortan die Möglichkeit, die Vorteile der digitalen Lehre auch für ihr Studium zu nutzen. Unter Leitung von Prof. Schafroth wurden in Zusammenarbeit mit dem Medienlabor der Philosophischen Fakultät und mit Unterstützung des eLearning-Förderfonds der HHU 16 Tutorials zum Themenbereich Phraseologie produziert und Ende Januar 2018 veröffentlicht. Freuen Sie sich auf innovative Lehrvideos zu den wichtigsten Grundbegriffen, Theorien und den...

Herzlichen Glückwunsch, Nina Odenius!

Nina Odenius, Absolventin des Masterstudiengangs "Romanistik: Kulturkontakte und Kommunikation", erhielt bei der Examensfeier der Philosophischen Fakultät am 28.01.2019 den Preis für die beste Abschlussarbeit aus dem Bereich der französischsprachigen Romania. Der Preis wird jährlich verliehen durch den Deutsch-Französischen Kreis Düsseldorf e.V. Die prämierte Arbeit trägt den Titel: "Die Frauen des Senegal im Zeichen von Tradition und Moderne. Eine Analyse der Romane Une si...

Lénaïck Bidan mit Lehrpreis ausgezeichnet

Bei der Verleihung der Lehrpreise am 13.11.2018 ist Lénaïck Bidan mit dem Preis in der Kategorie "Kleine Veranstaltung mit partizipativem Charakter" ausgezeichnet worden. Die Nominierung erfolgte auf Vorschlag der Studierenden, die besonders Frau Bidans Begeisterung für die französische Sprache und Kultur hervorgehoben haben. Durch ihr unermüdliches Engagement schafft sie es, diese Begeisterung auch auf die Studierenden zu übertragen. Die im Seminar "Textproduktion...

Newsletter Herbst 2018

Soeben ist der neue Newsletter unseres Instituts für den Herbst 2018 erschienen! Wer sich informieren will, was im vergangenen Semester auf unserer Agenda stand und was wir für die kommenden Monate planen, sollte HIER klicken.

Online-Tutorien in der Sprachpraxis (Französisch, Italienisch, Spanisch)

E-Learning-Förderfonds-Antrag bewilligt

Zur Unterstützung der sprachpraktischen Lehrveranstaltungen der BA-Studiengänge Romanistik und Linguistik Integrativ werden im Wintersemester 2018/19 in den drei Fremdsprachen (Französisch, Italienisch, Spanisch) Online-Tutorien angeboten.

Das Ziel der Tutorien ist die Förderung der schriftlichen Sprachkompetenz - konkret für eine Verbesserung der Schreibfertigkeit und eine effektivere Vorbereitung auf Prüfungen. Die individuelle Betreuung der...

Artikel Rheinische Post: Übersetzerin Marion Herbert

In diesem Artikel wird anschaulich die Arbeit als Übersetzer/-in und das, was man dafür mitbringen muss, beschrieben.

Neu zum Wintersemester 2018-2019

Dieser neue B. A. Transkulturalität: Medien, Sprachen, Texte ist interdisziplinär angelegt. Transkulturalität befasst sich mit historischen und aktuellen Verflechtungen zwischen Gruppen und Gesellschaften und eröffnet Perspektiven auf grundlegende Kulturleistungen, die sich u. a. in Medien, Sprachen und Texten ausdrücken. Auch unser Institut für Romanistik ist an diesem neuen Querschnittsstudiengang in der Sprachpraxis und mit Fachseminaren beteiligt.

Geschäftsführender Leiter

Univ.-Prof. Dr. Rolf Kailuweit

Gebäude: 24.52
Etage/Raum: 00.31
Tel.: +49 211 81-12984

Kontakt

Wiebke Frankenreiter


Gebäude: 24.52
Etage/Raum: 00.35
40225 Düsseldorf
Tel.: +49 211 81-11765

Partner und Förderer

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Rolf Kailuweit